S.C.I.L. Performance Strategie

Die S.C.I.L. Performance Strategie hilft Menschen, ihre ungenutzten Potenziale in der Persönlichkeitsentwicklung zu finden. In dem von Andreas Bornhäußer entwickelten Konzept geht es nicht um unveränderliche Profile, sondern um das momentane Wahrnehmungs- und Wirkungsrepertoire von Menschen und darum, wie es sich erweitern lässt. Dadurch lassen sich Missverständnisse und Konflikte minimieren und zwischenmenschliche Beziehungen zielführend und harmonisch gestalten. Die Abkürzung S.C.I.L. heißt „Sensus, Corpus, Intellectus, Lingua“ (Sinn, Körper, Verstand, Sprache) und bezieht sich auf die entscheidenden Areale des menschlichen Gehirns.